Salinen Austria

Österreichisches Natursalz aus Altaussee


Natursalz, auch Ausseer Bergkern genannt, wird im Salzbergwerk Altaussee noch immer nach traditioneller bergmännischer Art und Weise abgebaut.

Das einstige Meersalz wurde vor 150 Millionen Jahren bei der Entstehung der Alpen tief im Bergesinneren eingeschlossen. Bis heute lagert, der mit vielen Mineralien angereichert, Salzschatz bestens geschützt vor allen Umwelteinflüssen im Herzen des Sazkammergutes. Der Altausseer Bergkern wird von Bergmännern nur aus besten Natursalzlagerstätten gewonnen, dort wo das Salz am reinsten ist.

Das Ausseer Natursalz zeichnet sich durch seine besondere Hochwertigkeit aus...

Familie Eisl

Regionale Herkunft der Tiere


Inmitten der landschaftlichen sehr reizvollen Wolfgangsee Halbinsel Abersee bewirtschaftet die Familie Eisl einen landwirtschaftlichen Betrieb mit mehr als hundert Milchschafen.

Seit vielen Generationen widmet man sich in der klimatisch bevorzugten, reizvollen Landschaft des Salzkammerguts der Land- und Forstwirtschaft.

Wie nah Tradition und Innovation beisammen liegen, bewies der 18-jährige Josef Eisl jun., als er 1982 begann, den herkömmlich geführten Milchviehbetrieb auf einen Schafmilchbetrieb umzustellen.

Hainz

Regionale Herkunft der Tiere


Bereits seit mehr als 20 Jahren ist der Betrieb motiviert auf künstliche Hilfe für seine Äcker, Felder, Wiesen und Tiere zu verzichten und sich einer aufwendigeren Handarbeit zuzuwenden.

Es werden keine chemischen
- Phosphate
- Nitritpökelsalz
- Geschmachsverstärker sowie
- Konservierungsstoffe verwendet!

Am Herzen liegen dem Betrieb vor allem die regionale Herkunft der Tiere und die damit verbundenen kurzen Transportwege. Ein großes Augenmerk wird auf die artgerechte Haltung der Tiere gelegt.

Bäckerei Pföß

Salzburger Bäckerei mit Tradition

Herzhaftes Brot aus regionalem Getreide, sorgfältig nach alter Tradition gebacken. Die ursprüngliche Kraft und Vollwertigkeit wird durch das ganze Korn wiedergegeben.

Sonnentor

Handarbeit und Tradition

SONNENTOR wurde 1988 von Johannes Gutmann, dem damals erst 23-jährigen Geschäftsführer neu gegründet. Der junge Unternehmer hatte eine außergewöhnliche Geschäftsidee: Er wollte die Kräuter-Spezialitäten der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel, in dem er geboren und aufgewachsen ist, unter dem Logo der lachenden Sonne - ein mittelalterliches Lebens- und Lichtsymbol mit 24 Strahlen, das bis heute viele Bauernhöfe ziert - überregional und international vermarkten. Damit war er dem aktuellen Bio-Trend weit voraus. Ein wesentliches Merkmal seiner Idee war von Anfang an die weitgehende Veredlung der Rohstoffe direkt am Biobauernhof, um damit das Überleben der kleinen Bauernhöfe zu ermöglichen und zusätzlich die Erfahrung und Sorgfalt der Bauern nutzen zu können und auf diese Weise für den Konsumenten das höchste Maß an Verantwortung und Transparenz zu erreichen!

Wir beziehen Marmeladen, Gewürze sowie Tees von SONNENTOR!

Staud's Marmelade

Feinkost Marmelade

Die Geschichte des Unternehmens geht in das Jahr 1883 zurück: Der
alteingesessene Familienbetrieb Johann Staud befasste sich seit seiner Gründung
vornehmlich mit Obst & Gemüse-Großhandel bzw. Detailhandel.

Parallel dazu gründete Hans Staud im Jahre 1971, im Alter von 23 Jahren, eine
Obst- und Gemüseveredelung. Mit seinen Konfitüren, Sauergemüsen, Fruchtsirupen
und Kompotten aus dem obersten Qualitätssegment hat sich Staud's in den
letzten vier Jahrzehnten internationale Reputation erworben.

Schloßfischerei Fuschl (nicht BIO)

Fischzuchtmeister Gerhard Langmaier ist für die Qualität der im Fuschlsee gefangenen Seesaiblinge, Forellen und Reinanken, verantwortlich. Die Fische kommen über Nacht in eine Salzlake, werden am Morgen fein säuberlich geputzt und im Räucherofen mit Buchenholz sorgsam geräuchert.

Raschhofer Bier (nicht BIO)

Altbewährt

...klein, aber fein – so lautet das Motto der Privatbrauerei Georg Raschhofer in Altheim im Innviertel. Die Brauerei Raschhofer zählt zu den ältesten Unternehmen Oberösterreichs. Wann sie gegründet wurde, weiß man nicht mehr so genau.Die erste Eintragung stammt jedenfalls aus dem Jahre 1645. Seit 1777 ist die Brauerei im Besitz der Familie Raschhofer, seit 1869 trägt sie auch deren Namen.

Die Spezialität der Brauerei ist das Raschhofer Zwicklbier, das wir auch im Raschhofer´s Rossbräu ausschenken. Dieses naturtrübe, bekömmliche Bier liegt stark im Trend, weil es zum heutigen Ernährungsbewusstsein passt

Bäckerei Rösslhuber (nicht BIO)