www.auersperg.at | Geschichte - Über uns - Hotel Salzburg Auersperg

Geschichte

 

1890

Heinrich Nowak kaufte um die Jahrhundertwende das Hotel, damals noch als Privatvilla, und übergab die Geschäfte 1947 an seine Frau Maria Nowak, die das Gebäude 1948/49 komplett umbaute und 1959 als Pension eröffnete.

 

1977

Im Laufe der Jahre wurde das Hotel sukzessive ausgebaut, aufgestockt. Tochter Erika und ihr Mann Kurt Raschhofer übernahmen das Hotel Auersperg 1977.

 

1996

Seit 1996 führt nun Bettina Wiesinger in 3. Generation das Hotel Auersperg. Sie zeichnet sich speziell für das moderne Erscheinungsbild eines Stadthotels mit Garten verantwortlich. Ihr Anliegen ist es besonders die Einzigartigkeit des Hotels zu bewahren.

Das Hotel Auersperg liegt im altehrwürdigen Salzburger Stadtteil Schallmoos, der schon im beginnenden 17. Jahrhundert unter der Herrschaft von Erzbischof Paris Lodron kultiviert wurde.

 

Im 18. Jahrhundert entstanden nach der endgültigen Trockenlegung der Moore einige Villen und Landsitze. Nach der Abtragung der Befestigungswälle zwischen Mirabelltor und Linzertor im Jahre 1866 stand der Stadterweiterung nichts mehr im Wege.

 

Maßgebend beteiligt am Aufbau von Schallmoos war die Baufirma der aus dem Friaul eingewanderten Familie Ceconi.

 

Der Firmengründer Valentin Ceconi erbaute in der Auerspergstraße um 1870 für den Grafen Thun eine Villa, die er dann selbst für seine Familie erwarb. Gegenüberliegend wurde von Ceconi eben auch das Hotel Auersperg in seinem gründerzeitlichen Urzustand errichtet.